Spachtelmassen von Sto

der perfekte Lückenfüller

Kanten, Dellen oder Risse müssen weg bevor Lacke und Lasuren aufgetragen werden. Denn nur auf glatten Oberflächen kann damit schön gearbeitet werden.

Die Spachtelmassen von Sto helfen dabei und sind Ihr perfekter Lückenfüller.

Tipps für Spachteln bei Holz

Löcher und kleinere Risse im Holz lassen sich ideal verspachteln. Damit das Ergebnis besonders überzeugend wird, haben wir hier einige Tipps für Sie. Zuerst sollte die zu behandelnde Fläche frei von Staub, Harz und anderen Verschmutzungen sein. Denn dann kann die passende Spachtelmasse besser aufgetragen werden. Bei diesem Schritt die Masse immer gut in die Löcher und Risse hineindrücken. Wenn größere Beschädigungen vorzufinden sind, kann auch ein mehrmaliges Auftragen der Masse notwendig sein, denn diese zieht beim Trocknen in die Vertiefungen des Holzes.


Tipps fürs Spachteln bei Metall

Auch hier soll der Untergrund sauber und frei von Fett und anderen Substanzen sein. Bei Metallen gilt noch dazu, dass die Flächen von Rost befreit sein sollten. Danach wird die Spachtelmasse mit einer Spachtel aufgetragen. Hierbei gilt: lieber dünne Schichten und mehrmaliges Auftragen als dicke Schichten der Spachtelmasse. Bei Metallen empfiehlt sich noch dazu, dass nach dem Spachteln und vor dem Lackieren oder Lasieren eine Grundierung aufgetragen wird.